Starkes Zeichen der Solidarität

Feuerwehrmann André Bernhard aus dem Usinger Stadtteil Wernborn wird den 30. Juni dieses Jahres sicher lange nicht vergessen. Während er zum Einkaufen unterwegs war, kam es in seinem Wohnhaus zu einem Großbrand.

Unser Bild zeigt Stefan Mohr (v.l.) und Norbert Fischer vom Kreisfeuerwehrverband, Feuerwehrmann André Bernhard und den Vorsitzenden des Fördervereins des Kreisfeuerwehrverbandes Markus Koob.

Sämtliche Einrichtungsgegenstände, Kleidung und viele persönliche Dinge wurden ein Raub der Flammen. Am Gebäude entstand erheblicher Schaden. Bis heute sind nicht alle Versicherungsangelegenheiten abgeschlossen. Der Kreisfeuerwehrverband Hochtaunus reagierte schon wenige Tage nach dem Ereignis und  rief  zu einer Spendenaktion für Bernhard auf.

Im Rahmen der Verbandsversammlung am Freitag im Steinbacher Bürgerhaus übergaben Verbandsvorsitzender Norbert Fischer und der Vorsitzende des Fördervereins des Kreisfeuerwehrverbandes Markus Koob nun die eingesammelte Spendensumme in Höhe von 6112 Euro an den Geschädigten.

„Mit dieser erfolgreichen Spendenaktion haben alle Wehren des Hochtaunuskreises ein starkes Zeichen der Solidarität für den betroffenen Feuerwehrmann und seine Familie gesetzt“, so Fischer, der sich für die Unterstützung bei den Brandschützern bedankte.