Feuer vernichtet Garage

Beim Brand einer Garage in der Usinger Adolf-Möller Straße ist gestern ein Sachschaden von rund 50.000 Euro entstanden. Gegen 12 Uhr mittags wurde die Feuerwehr Usingen alarmiert und war schon nach wenigen Minuten mit ersten Hilfskräften an der Einsatzstelle. Weil die Garage unmittelbar an ein Wohnhaus grenzt, galt es für die Brandschützer vordringlich, ein Übergreifen der Flammen auf das Haus zu verhindern.

Fotos: Markus Drexelius

Foto: Christina Drexelius

Zur Unterstützung der eingesetzten Helfer wurde auch die Feuerwehr Eschbach alarmiert. Das Feuer hatte sich in rasender Geschwindigkeit in der Garage ausgebreitet und bereits das Dach in Brand gesetzt. Die Rauchsäule war weithin sichtbar. Mehrere Trupps der beiden Wehren konnten das Feuer eindämmen und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Um die Versorgung der eingesetzten Helfer kümmerte sich die Feuerwehr Michelbach.

Verärgert über die Parksituation rund um die Einsatzstelle zeigte sich Usingens Stadtbrandinspektor Michael Grau. Teilweise waren die Zufahrtswege durch parkende Autos so verengt, dass die Einsatzfahrzeuge nur in Schrittgeschwindigkeit zum Einsatzort vordringen konnten.

Nach Polizeiangaben kommt die unsachgemäße Entsorgung von am Vorabend abgebrannten Holzresten als mögliche Brandursache in Betracht. Das Kommissariat für Branddelikte der Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.